// //
2. Bundesliga: HSV nach Nullnummer gegen Bochum nur noch Vierter
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: HSV nach Nullnummer gegen Bochum nur noch Vierter


2. Bundesliga  

HSV nach Nullnummer nur noch Vierter

21.10.2018, 15:30 Uhr | sid, t-online.de

2. Bundesliga: HSV nach Nullnummer gegen Bochum nur noch Vierter. Verzweifelt: Auch Stürmer Hee-chan Hwang gelangen für den HSV gegen Bochum keine Treffer. (Quelle: imago/Michael Schwarz)

Verzweifelt: Auch Stürmer Hee-chan Hwang gelangen für den HSV gegen Bochum keine Treffer. (Quelle: Michael Schwarz/imago)

Gegen den VfL Bochum fehlen dem Hamburger SV viel zu lange die Ideen. Auch in den anderen beiden Zweitliga-Spielen am Sonntag gibt es keinen Sieger.

Die Heimschwäche des Hamburger SV wird immer eklatanter: Der Bundesliga-Absteiger kam auch gegen den VfL Bochum über ein torloses Unentschieden nicht hinaus. Die Hanseaten blieben damit zum dritten Mal in Folge im Volksparkstadion ohne eigenen Treffer und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze. Beide Teams hatten vereinzelt Chancen, blieben aber insgesamt zu harmlos vor dem gegnerischen Tor.

Die Westfalen blieben zum vierten Mal hintereinander auswärts sieglos und konnten somit die Gelegenheit nicht nutzen, mit einem Dreier in der Tabelle an den Norddeutschen vorbeizuziehen. Der HSV ist nun Vierter, Bochum liegt auf Platz sieben.

Union und Paderborn verpassen wichtigen Sieg

Auch Union Berlin hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst, ebenfalls durch ein 0:0. Nach dem ereignisarmen Verfolgerduell beim SC Paderborn bleibt Union aber auch am 10. Spieltag ungeschlagen und liegt weiter in der Spitzengruppe auf Platz drei. Auch die heimstarken Paderborner sind als Fünfter in Schlagdistanz.

In einer intensiv geführten Begegnung hatte Paderborn im ersten Durchgang etwas mehr Spielanteile. Allerdings gelang es den Ostwestfalen nicht, vor dem Tor für Gefahr zu sorgen. Auch das Offensivspiel der defensiv sehr stabilen Berliner stockte.

Regensburg rutscht in der Tabelle ab

Auch nach der Pause agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe – wenn auch weiterhin auf mäßigem spielerischen Niveau. Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde Union stärker und hatte bei Sebastian Anderssons Lattentreffer (69.) Pech.


Jahn Regensburg hat wertvolle Punkte im Kampf um die Spitzenplätze verloren. Vor eigenem Publikum mussten sich die zuletzt so starken Oberpfälzer mit einem 1:1 (0:1) gegen Darmstadt 98 begnügen. Marco Grüttner war der Torschütze für den Jahn (55.), der jetzt vier Punkte hinter der zweitplatzierten SpVgg Greuther Fürth auf Platz neun liegt. Den Gästen gelang dank des Treffers von Joevin Jones (36.) der erste Punktgewinn nach vier Niederlagen in Folge. Darmstadt bleibt damit auf Rang 14.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Blaue Hemden in 6 Dessins - passend für jeden Anlass
bei Walbusch
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018